Artikel


Methoden der Datenanalyse für kleine Unternehmen

Methoden der Datenanalyse für kleine Unternehmen



VonJan Watermann

...

28 November 2018

Tagtäglich begegnen wir Daten im Internet und häufig wissen wir nicht viel über unsere eigenen. Jedes Unternehmen mit einem operativen Geschäft erzeugt Ergebnisse, die aufgezeichnet werden können und sollten. Dabei ist den meisten Unternehmern jedoch nicht klar, wo der Wert eines Leads oder Verkaufs wirklich liegt — Im finanziellen Ertrag oder in den daraus gewonnen Erkenntnissen für das weitere Geschäft?

Die Antwort ist subjektiv und hängt vom jeweiligen Unternehmensstatus ab, oft aber überraschend. Fakt ist, dass Datenanalysen den Grundstein für den branchenunabhängigen zukünftigen Erfolg der nächsten Big-Player bilden werden. In diesem Artikel geben wir daher einen Einblick in die Methoden der Datenananalyse. Zudem erklären wir, welche Methoden gerade für kleine Unternehmen interessant sind.


Business Strategy meeting for data evaluation

Welche Methoden der Datenanalyse werden von Großkonzernen verwendet?

Ganz egal, ob in einer Bäckerei, bei einem Autohersteller, in einem Tech-Unternehmen oder im Handwerksbetrieb, unternehmerische Handlungen erzeugen Daten. Das können Verkäufe sein, Marketing-Ergebnisse, Investitionen, Abschreibungen oder ähnliches. Solange ein Unternehmen arbeitet, hinterlässt es Spuren, die auf operative Geschehnisse zurückzuführen sind. Die Aufgabe eines Datenanalytikers ist es, die Spuren zu Ergebnissen zusammenzuführen und tiefere Einblicke in das Geschäft zu ermöglichen. Werden durch das Auswerten dieser Daten relevante Erkenntnisse gewonnen, können Unternehmen evtl. operative Fehler in Zukunft vermeiden oder ihr eigenes Geschäftsmodell optimieren.

Amazon gilt als Datenexperte und nutzt Datenanalysen nicht nur zur Optimierung des eigenen Geschäfts, sondern zum Verstehen eines ganzen Marktsegments. Oft wird nämlich vergessen, dass es sich hierbei nicht nur um einen Online-Retailer handelt, jedoch viel mehr um ein Datenunternehmen. Beispielsweise wurden In der Ausschreibung für den neuen HQ2 Standort infrastrukturelle und demographische Daten von Bewerbungsstädten angefragt. 238 US-amerikanische und kanadische Städte haben tatsächlich diese Daten übermittelt, welche von dem Tech-Giganten sicherlich zum eigenen Vorteil verwendet werden können. Aber auch im tagtäglichen Geschäft ist sich Amazon genau bewusst, welche Nutzer ihr Produkt nutzen. So werden jährlich mehrere Millionen US Dollar in Datenanalytiker und Technologien zur Datenanalyse investiert. Das ermöglicht es, auf verschiedene Methoden der Datenanalyse zu setzen, um relevante Erkenntnisse zu gewinnen.


Amazon Logo

Methoden der Datenanalyse für kleine Unternehmen

Aber auch kleinere Unternehmen können die Vorteile von tiefgreifender Datenanalyse und einem besseren Geschäftsverständnis zum Vorteil nutzen. Wer ein Geschäftsmodell hat und Dienstleistungen oder Produkte verkauft, sollte sich die Einzelheiten dazu bewusst machen.

Dabei liegt der Fokus oft nicht auf Trendthemen, wie AI oder Big Data, sondern vielmehr in alltäglichen Werkzeugen. Programme, wie Mailchimp, Pipedrive, Hubspot generieren wertvolle Daten, die lediglich kreuzanalysiert werden müssen.

Nutzt ein Unternehmen beispielsweise Mailchimp als CRM / E-Mail Tool und Google Analytics zur überwachung ihres Webseiten-Traffics, können relevante Erkenntnisse über die eigenen Kunden gewonnen werden.

Außerdem lassen sich mit den nötigen Methoden und Datenquellen folgende Erkenntnisse gewinnen:

  • Wo korrelieren Ausgaben mit Einnahmen?

    Sprich, welche Investitionen erzeugen unmittelbare Renditen? Unternehmer sind dazu verpflichtet Buch zu falyse essentiell, um Stärken und Schwächen herauszustellen. Alternativ sollten kleinere Unternehmen feststellen, welche Dienstleistungen die profitabelsten sind. So können Stärken weiter gestärkt und Schwächen möglichst ausgebessert werden.

  • Welcher Geschäftsbereich ist am profitabelsten?

    Wenn es sich um ein Unternehmen mit mehreren Geschäftsbereichen handelt, ist eine Profitabilitätsanalyse essentiell, um Stärken und Schwächen herauszustellen. Alternativ sollten kleinere Unternehmen feststellen, welche Dienstleistungen die profitabelsten sind. So können Stärken weiter gestärkt und Schwächen möglichst ausgebessert werden.

    Welche Datenanalyse Methoden kommen für kleine Unternehmen infrage?

    Beim Anblick datenanalysen notwendigen Investitionskosten werden kleinere Unternehmen oft abgeschreckt. Einen Datenanalytiker zu beschäftigen kostet in der Regel mehr als 70.000€ pro Jahr. Das sind Kosten, die gerade kleinere Unternehmen oft nicht durch Geschäftsoptimierungen ausgleichen können. Viele Unternehmen vertreten daher die Ansicht, dass Unternehmen mindestens siebenstellige Beträge umsetzen sollten, um einen Datenanalytiker fest zu beschäftigen. Alternativ können Gründer die benötigten Technologien erwerben und sich selbst mit den Methoden der Datenanalyse beschäftigen.


    Microsoft Power BI Dashboard

    Die Software Microsoft Power BI ermöglicht bspw. einen recht unkomplizierten Einstieg in ein besseres Geschäftsverständnis. Dabei sind die Softwarekosten der Basis Version in einem Office 365 Abonnement enthalten. Das Interface ermöglicht technisch begabten Gründern simple Analysen selbst anzufertigen. Um tiefgreifender Datenanalyse-Programme zu nutzen und die Geschäftsdaten des eigenen Unternehmens besser zu verstehen, sollte jedoch Experten Know-How vorhanden sein. Die BI-Software Tableau gilt als marktführendes Datenanalyse-Tool und benötigt drei bis vier Jahre Erfahrung im Umgang mit der Software, um diese vollkommen zu beherrschen. Unternehmer können aber auch damit simple Analysen mithilfe von Online-Kursen selbst anfertigen.


    Tableau Dashboard

    Wenn sich ein Unternehmer genau bewusst ist, was er analysieren möchte, können freiberufliche Datenanalytiker beschäftigt werden. Diese lassen sich auf Freelance-Plattformen wie Upwork, Fiver und Freelancer zu Raten von 75 bis 250 USD pro Stunde anstellen. Alternativ bietet Datapony tiefgreifende Datenanalyse-Dienste zu angemessenen Preisen an. Diese ermöglichen auch kleinen Unternehmen Datenanalyse Methoden in ihr eigenenes Geschäftsmodell zu implementieren.


    Datapony als Lösung für Datenanalysen

    Weitere Infos zu Datapony finden Sie hier