Artikel


Excel vs Tableau

Excel vs Tableau



VonJan Watermann

...

24 April 2019

Microsoft Excel ist das weltweit am weitesten verbreitete kostenpflichtige Tabellenkalkulationsprogramm und wird oft in einem Atemzug mit Tableau genannt. Die Datenanalyse-Funktion, die sich in Excel als Add-In aktivieren lässt, ist oft das einzige Reporting-Tool, welches Unternehmen zur Verfügung steht. In der Realität lassen sich Excel und Tableau aber nicht wirklich vergleichen.

Das liegt daran, dass Tableau als führende Business Intelligence Software deutlich tiefgreifendere Datenanalyse-Funktionen bietet. Der Vergleich Excel vs Tableau läuft daher zumindest auf der Analyse-Ebene recht einseitig ab.

Excel als Datenanalyse-Tool

Microsoft Excel ist ohne Frage ein exzellentes Tabellenkalkulationsprogramm. Es ermöglicht Daten in Tabellenformaten zu erstellen und jeder Zelle Datenpunkte zuzuordnen - Ein Faktor, der unerlässlich für die Datenanalyse in Business Intelligence Tools wie Tableau ist. Für die Datenanalyse innerhalb Excel müssen allerdings Rohdaten zusammengefasst werden. Das Aktualisieren der Daten erfolgt über ein manuelles Austauschen der Rohdaten oder die Programmierung von Makros.

Somit lassen sich interaktive und automatisch aktualisierende Dashboards nur schwer und zeitaufwändig erstellen. Geht es um vorstandssichere Reporting-Dashboards, sollten Unternehmen daher keinesfalls auf Excel setzen. Einzelne Tabellen und kleinere Analysen mit einheitlichen Datenquellen lassen sich aber unserer Meinung nach ohne Probleme anfertigen.

Datenanalysen mit Tableau

Tableau ist keinesfalls als Konkurrent zu MS Excel anzusehen. Hierbei handelt es sich viel mehr um eine Symbiose. Excel Dateien lassen sich in Tableau in kürzester Zeit auswerten. Das Hinzuziehen von externen Datenquellen wird so ebenfalls möglich. Tableau erlaubt dabei eine grafisch ansprechende Aufbereitung von tiefgreifenden Daten, die in Excel nicht möglich wäre.

Der Zeitaufwand ist bei der Nutzung von Tableau ebenfalls ein entscheidender Faktor. Während Excel Dashboards häufig manuell aktualisiert werden müssen, können regelmäßige Aktualisierungen in Tableau automatisiert werden. So ist es beispielsweise möglich, Dashboards über Nacht aktualisieren zu lassen.



Excel vs Tableau für Startups

Aus der Sicht von Startups ist die Frage „Tableau oder Excel?“ oft nicht einfach zu beantworten. Hier kommt es darauf an, wie viele Daten einem Unternehmen zur Verfügung stehen und welche Anforderungen an die Analyse gestellt werden. Einzelne Tabellenkalkulationen lassen sich vermutlich problemlos in einem Inhouse-Prozess in Excel durchführen. Geht es aber um tiefgreifendere Datenanalysen, sollte auf Tableau gesetzt werden.

Dabei lohnt es sich häufig nicht, Datenanalytiker in Vollzeit einzustellen. Datapony steht Startups zur Seite, die in regelmäßigen Abständen von Tableau-Dashboards profitieren möchten. Mit unserem flexiblen Dienstleistungsangebot erstellen wir die Dashboards, die Ihr Business benötigt, während Sie sich auf Ihre Kunden fokussieren können.

Kostenfrei in der Webapp anmelden

Ein unverbindliches Erstgespräch vereinbaren